Umweltbüro Lichtenberg

Gärtnern, Gewinnen, Genießen

Seit rund 300 Jahren gibt es Schulgärten, vielseitige Erlebnis- und Lernorte, die Kindern praktische Naturerfahrungen ermöglichen. Mit dem Aufruf zum 1. Lichtenberger Schulgartenwettbewerb wurden im gesamten Bezirk vielseitige Gartenprojekte angeregt, die pädagogisch wertvoll sind und dem Natur- und Artenschutz zugutekommen. In dieser und der nächsten Ausgabe stellen wir die sieben Gewinnerprojekte kurz vor!

 

Autorin: Johanna Sabeh, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Freddy Frosch im Überblick

Freddy Frosch entdeckt die heimische Natur in seinem Umfeld und lernt dabei viele Freunde kennen. Freddy bietet Anregungen sowie wissenswerte und hilfreiche Arbeitsmaterialien für Eltern und Lehrende von Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter. In unserem neuen Flyer erhalten Sie eine Übersicht über die Themen, die Freddy schon genauer erforscht hat. 

 

Hierbei handelt es sich um ein digitales Angebot. Sie finden eine Sammlung unserer interaktiven Lerninhalte auf folgender Homepage: https://naturschutz-malchow.de/index.php/info-box/lernen-mit-freddy.

Landschaftspark Herzberge Teil 2

Spaziergang durch den Landschaftspark Herzberge - Fortsetzung

Schön, dass Sie mich wieder bei meinem Spaziergang durch den Landschaftspark Herzberge begleiten wollen.

 

Autor: Heinz Nabrowsky, Umwelt- und Naturschutzamt Lichtenberg, Fachbereichsleiter Landschaftsplanung und Vermessung

Weiterlesen...

Lichtenberg hat jetzt ein Klimasparbuch

Das Bezirksamt Lichtenberg hat in Kooperation mit oekom e.V. das berlinweit erste Klimasparbuch herausgegeben. Der kostenfreie, kompakte Ratgeber bietet neben Informationen zu Lichtenberger Akteur:innen auch Beratungsangebote rund um den Klimaschutz zahlreiche praktische Tipps für einen nachhaltigen Alltag.

Im 48-seitigen Büchlein sind Tauschbörsen, Repaircafés und Gemeinschaftsgärten in Lichtenberg aufgeführt. Das Klimasparbuch vermittelt einen Überblick über laufende Aktivitäten im Bezirk und zeigt auf, wo sich Interessierte für Klimaschutz und Nachhaltigkeit engagieren können. Als Bonus enthält das Heft zwölf Gutscheine für attraktive Rabatte, Gratisgetränke, Beratungen und kleine Geschenke von klima- und umweltfreundlichen Einrichtungen im Bezirk. Im Umweltbüro Lichtenberg können Sie sich eine insektenfreundliche Saatgutmischung abholen. Kommen Sie vorbei!

Das Lichtenberger Klimasparbuch liegt in bezirklichen Einrichtungen wie Bibliotheken, Museen, Bürgerämtern, im Rathaus Lichtenberg und im Umweltbüro Lichtenberg aus. Der Begriff Sparbuch bezieht sich auf das Ziel, mit dem Heft einen Beitrag zum Einsparen klimaschädlicher CO2-Emissionen zu leisten.

Spaziergang durch den Landschaftspark Herzberge

Der Landschaftspark Herzberge im Bezirk Lichtenberg wird von der Öffentlichkeit immer stärker für die Erholung genutzt. Das Gelände ist nicht leicht zu überschauen, deshalb nehme ich Sie heute auf einen Spaziergang mit, auf dem mich oft Gäste begleiten. Er beginnt an der Straßenbahnhaltestelle Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth.

 

Autor: Heinz Nabrowsky, Leitung Fachbereich Landschaftsplanung und Naturschutz, Umwelt- und Naturschutzamt Lichtenberg

Weiterlesen...

Aufruf zum 3. Lichtenberger Umwelt- und Naturschutzpreises

Das Bezirksamt Lichtenberg ruft die Bürger:innen des Bezirkes auf, Vorschläge für den 3. Lichtenberger Umwelt- und Naturschutzpreis einzureichen. Mit der Auszeichnung wird einmal jährlich das Engagement für den Umwelt-, Natur- oder Klimaschutz von Bürger:innen, Initiativen, Vereinen, Schulen oder anderen Institutionen gewürdigt. Die Jury bittet um die Beantwortung folgender Fragen:


• Welches Engagement wurde/wird geleistet und was ist das Besondere daran?
• Wie viele Menschen engagieren sich?
• In welchem Zeitraum und wo (Reichweite) findet das Engagement statt?
• Seit wann besteht die Initiative?

 
Verliehen wird der Preis auf dem Lichtermarkt am Rathaus Lichtenberg am Sonntag, 3. Dezember 2023.

Vorschläge können bis einschließlich Freitag, den 3. November 2023 per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) eingereicht werden. Der Lichtenberger Umwelt- und Naturschutzpreis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro dotiert.

 

Ein schlechtes Jahr für Berliner Kastanien

Es ist Herbst geworden in Berlin. Die Blätter an den Bäumen werden bunt und fallen nach und nach ab. Viele Blätter der Weißblühenden Rosskastanie sind schon seit August braun und zum großen Teil bereits im September abgefallen. Schuld daran ist ein kleiner Schmetterling, dessen Larven sich von den Blättern ernähren: Die Kastanienminiermotte. Abhilfe schafft lediglich das Entfernen und Vernichten des Laubes. Auch Bürger können aktiv werden, um Berlins Kastanien zu helfen.    

Autorin: Elisa Igersheim, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Dürfen wir vorstellen? Das Deutsche Shorthorn in der Feldmark

Einige Spaziergänger werden sich sicher gefragt haben, was für schöne bunte Rinder da plötzlich in den Sickerbecken der Falkenberger Feldmark zu Hause sind. Die Schottischen Hochlandrinder haben Verstärkung aus Nordfriesland bekommen: Die Rinder der Rasse Deutsches Shorthorn weiden seit Anfang November 2017 auf den vom Verein Naturschutz Berlin-Malchow bewirtschafteten Flächen und leisten so einen großen Beitrag zum Erhalt der Offenlandschaft im Nordosten Berlins. 

Autorin: Elisa Igersheim, Umweltbüro Lichtenberg    

Weiterlesen...

Lichtenberger Jahreskalender 2024: Alte Gemüsesorten neu erleben

Der Lichtenberger Jahreskalender 2024 ist da! Der neue Kalender widmet sich alten Gemüsesorten, die teilweise im Bezirk gezüchtet und angebaut wurden. So finden sich darin die Ostfriesische Palme, der Berliner Aal, das Ochsenherz oder die Berliner Markthallen. Der Kalender ist kostenfrei an verschiedenen Stellen im Bezirk erhältlich, unter anderem in den öffentlichen Bibliotheken und Bürgerämtern, Stadtteilzentren, dem Rathaus Lichtenberg, dem Umweltbüro Lichtenberg und dem Hofladen auf dem Naturhof Malchow.

Traditionell werden zum Lichtermarkt am Rathaus Lichtenberg verschiedene Objekte mit Motiven des Lichtenberger Jahreskalenders für einen guten Zweck versteigert. Dieses Jahr unter Beteiligung der Bezirksstadträtin für Verkehr, Grünflächen, Ordnung, Umwelt und Naturschutz Filiz Keküllüoğlu. Der Lichtermarkt findet dieses Jahr am Sonntag, 03. Dezember 2023 statt, die Versteigerung startet voraussichtlich 13.30 Uhr.

 

Eine kulturelle Wanderung

Der Bezirk Lichtenberg hat einiges zu bieten, darunter wunderschöne Seen, beschauliche Parks mit alten Baumbeständen, schöne Villen und Kulturdenkmäler von internationaler Bedeutung. Na, neugierig geworden? Wir laden Sie ein zu einer Wanderung, die uns am Obersee und  Orankesee  entlang führt. Vorbei am Wasserturm, am Ausflugslokal des Orankesees, neu angelegten Spielplätzen, dem Strandbad und weiter zum Mies-van-der-Rohe-Haus, durch ein schönes Villengebiet zum Naturschutzgebiet Fauler See.

 

Autorinnen: Gabrielle Lebelt und Monika Baier

Weiterlesen...

 

Umweltbüro Lichtenberg
Passower Straße 35
13057 Berlin
Tel:  030-92 90 18 66

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsenzzeiten:
Dienstag:          9 - 12 Uhr
Mittwoch:        14 - 18 Uhr
Donnerstag:    12 - 16 Uhr

und gern auch nach Vereinbarung

Impressum
Datenschutzerklärung

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok