Umweltbüro Lichtenberg

Lebensraum statt Kellerarrest

Lebensraum und Nahrung
Der Igel ernährt sich hauptsächlich von Insekten, aber auch von Fröschen, Eiern, Obst und Pilzen. Während des Winterschlafes benötigt der Igel keine Nahrung, sondern zehrt von den Fettreserven, die er sich zuvor angefressen hat. Im Sommer wandern die Tiere zwischen verschiedenen Lebensräumen hin und her.                        

Igel bevorzugen Hecken, Gebüsche und Waldränder als Lebensraum. In der Stadt sind es vor allem Parks und Gärten, in denen sie sich gerne aufhalten. Der Winterschlaf wird meist in einem gut wärmeisolierten und möglichst regen- und schneedichten Nest verbracht. Ein Laubhaufen bietet dafür gute Möglichkeiten.

 

 

 

Gärten igelfreundlicher gestalten
Dem Igel bei der Suche nach einem geeigneten Winterquartier zu helfen, ist meist sinnvoller, als ihn einzusammeln. Besitzen Sie einen eigenen Garten, können liegen gelassene angehäufte Laub- oder Reisighaufen dem Igel als Winterquartier dienen. Diese sollten spätestens ab Mitte November bis Mai nicht bewegt werden, um eine Störung der eventuell darin schlummernden Igel zu vermeiden. Eine weitere Variante ist der Bau eines kleinen Igelhäuschens, nachfolgend finden Sie einen Link füreine Bauanleitung:
www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/balkon-und-garten/naturschutz-im-garten/00755.html.
Größere Öffnungen im Gartenzaun ermöglichen es dem Igel, zwischen den einzelnen Gärten zu wandern und so sein Revier zu vergrößern. In einem igelfreundlichen Garten wird auf Pflanzenschutzmittel und Dünger verzichtet. Laub- oder Reisighaufen bieten dem Igel auch im Sommer einen Unterschlupf.

 

Igelhilfe         
Igel dürfen nur der Natur entnommen werden, wenn sie wirklich verletzt sind. Wer das tut, ist für den Igel verantwortlich und muss dafür sorgen, dass er schnellstmöglich Hilfe bekommt. In jedem Fall ist so schnell wie möglich ein Tierarzt oder eine Igelstation aufzusuchen.

Impressum

Umweltbüro Lichtenberg
Passower Straße 35
13057 Berlin
Tel:  030-92 90 18 66


Beiträge auch in unserem Onlinemagazin „UmweltBewusst“ unter:

www.umweltbuero-lichtenberg.de/umweltbewusst.html


Präsenzzeiten:
Dienstag:          9 - 12 Uhr
Mittwoch:        14 - 18 Uhr
Donnerstag:    12 - 16 Uhr
und gern auch nach Vereinbarung


Ansprechpartner vor Ort:

Doreen Hantuschke
Julia Bensch
Christin Klieme

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Das Umweltbüro Lichtenberg wird gefördert durch das Bezirksamt Lichtenberg.


Haftungshinweis:

Die in unseren Seiten enthaltenen Links zu anderen Internetseiten sind grundsätzlich als Hinweise auf das Angebot Dritter zu verstehen; sie dienen lediglich der Information und der Darstellung von Zusammenhängen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links; für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Alle Rechte vorbehalten:
Die Urheberrechte dieser Internetseite liegen vollständig beim Umweltbüro Lichtenberg.

 

Datenschutzerklärung

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok