Umweltbüro Lichtenberg

Eichhörnchen gesucht-neues Bürgerforschungsprojekt

Das am 18. Mai 2020 gestartete Bürgerforschungsprojekt (Citizen Science-Projekt) des Leibnitz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) möchte das ändern. Und ruft daher zur Eichhörnchen-Beobachtung auf. Bürger*innen können durch standortgebundene Sichtbeobachtungen helfen, Grundlagen für vielversprechende Studien über Eichhörnchenpopulationen zu schaffen. Die Wissenschaftler*innen sind vor allem an Details über Standort, Angaben zur Fellfarbe und Verhalten der Tiere interessiert. Auch Auffälligkeiten im Gesundheitsbild der Eichhörnchen (z.B. ein stumpfes Fell, magerer Körper oder Wunden) sind sehr informativ. Fotos sind daher besonders hilfreich.

Kleiner Beobachtungstipp für Hellersdorf: Auf dem Erlebnispfad CASTANEA oder aber auch im Schleipfuhlgebiet in der Nähe des Naturschutzzentrums sind Eichhörnchen sehr oft zu sehen. Beim Tierweitsprung des CASTANEA Erlebnispfades findet man sogar heraus, wie weit Eichhörnchen springen können.

Durch die Mithilfe der Bürger*innen hofft das IZW geeignete Gebiete aufzudecken, an denen es sich lohnt weitere Forschungsprojekte zu Eichhörnchen durchzuführen. Zukünftig könnten dann mit GPS-Sendern markierte Tiere an diesen Standorten genauestens beobachtet werden und wichtige Daten liefern. Daraus lassen sich Rückschlüsse zur Lebensraumnutzung, Populationsentwicklungen und zum Gesundheitszustand der Eichhörnchen treffen.

Bis zum 18. Oktober 2020 können Natur- und Eichhörnchenbegeisterte Beobachtungen auf der Website des Projekts „Berliner Stadtwildtiere“ (https://berlin.stadtwildtiere.de/beobachtung/eintragen) melden. Für alle, die sich für Wildtiere in der Stadt interessieren, lohnt sich generell ein Blick auf diese Seite. Hier können weitere Tierbeobachtungen für den Berliner Raum gemeldet oder auch abgefragt werden. Wer hilfreiche Fotos schicken möchte, muss sich allerdings registrieren, ansonsten ist dies nicht erforderlich.

Nach Registrierung und mit Einsendung von mindestens drei fotogestützten Eichhörnchen-Meldungen kann man an einer Verlosung teilnehmen. Eine Wildtierkamera und fünf Bücher werden am Ende des Projektzeitraumes verlost.

Eine ausführlichere Beschreibung zum Nachlesen über dieses Bürgerforschungsprojekt gibt es auf der Homepage des IZW (http://www.leibniz-izw.de/de/pressemitteilung/wo-leben-und-wie-geht-es-eichhoernchen-in-berlin-und-umgebung-buergerforschungsprojekt-des-leibniz-izw-laedt-ab-18-mai-2020-zum-.html).

Wir wünschen viel Spaß beim Beobachten!

Impressum

Umweltbüro Lichtenberg
Passower Straße 35
13057 Berlin
Tel:  030-92 90 18 66


Beiträge auch in unserem Onlinemagazin „UmweltBewusst“ unter:

www.umweltbuero-lichtenberg.de/umweltbewusst.html


Präsenzzeiten:
Dienstag:          9 - 12 Uhr
Mittwoch:        14 - 18 Uhr
Donnerstag:    12 - 16 Uhr
und gern auch nach Vereinbarung


Ansprechpartner vor Ort:

Doreen Hantuschke
Julia Bensch
Christin Klieme

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Das Umweltbüro Lichtenberg wird gefördert durch das Bezirksamt Lichtenberg.


Haftungshinweis:

Die in unseren Seiten enthaltenen Links zu anderen Internetseiten sind grundsätzlich als Hinweise auf das Angebot Dritter zu verstehen; sie dienen lediglich der Information und der Darstellung von Zusammenhängen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links; für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Alle Rechte vorbehalten:
Die Urheberrechte dieser Internetseite liegen vollständig beim Umweltbüro Lichtenberg.

 

Datenschutzerklärung

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok