Umweltbüro Lichtenberg

Drohnen und Naturschutz

Seit Jahren erfreuen sich Drohnen (auch Multikopter genannt) zunehmender Beliebtheit. Als ich beobachtete, wie jemand eine Drohne aufstiegen ließ, stellte ich mir mehrere Fragen: Darf man sie überall fliegen lassen? Oder gibt es Regelungen für den Betrieb von Drohnen? Und was ist mit Drohnen in Naturschutzgebieten?

 

Autorin: Julia Bensch, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Weißstorch mag Rind – Wie passt das zusammen?

Wissenschaftler fanden heraus, dass die extensive Beweidung von Flächen dazu führt, dass Weißstörche in diesem Gebiet einen höheren Jagderfolg haben. In Berlin-Lichtenberg gibt es vier Storchennester, von denen in den letzten Jahren meist zwei pro Jahr zum Brüten genutzt wurden. Grund genug sich dieser Thematik anzunehmen und zu schauen, wieso die Nutzung einer Fläche die Eignung als Jagdrevier für den Weißstorch beeinflusst.

 

Autorin: Doreen Hantuschke, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Vogelbeobachtung von zu Hause

Auch dieser Tage kann man gut Vögel vom Wohnzimmer aus beobachten. Dafür wird nichts weiter benötigt, außer vielleicht ein Fernglas, falls vorhanden.

 

Autorin: Julia Bensch, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Lichtenberger Wasserwelten - Eine Radtour zu Lichtenberger Kleingewässern

Berlin ist gewässerreich, fast sieben Prozent der gesamtenStadtfläche sind von Wasser bedeckt. Über 600 Brücken überspannen die unterschiedlichsten Gewässertypen - Fließgewässer, Seen und Teiche sind hier ebenso zu nennen wie Pfuhle und Weiher. Allein im Bezirk Lichtenberg sind über 100 Gewässer zu finden, den größten Teil bilden dabei die Kleingewässer. Grund genug, sich einige dieser Gewässer im Rahmen einer etwa 30 Kilometer langen Radtour genauer anzuschauen. Seit mehreren Jahren bieten der ADFC und das Umweltbüro Lichtenberg diese Radtour im Frühjahr gemeinsam an. In diesem Jahr muss sie leider ausfallen, daher hier die Beschreibung, zum selbst abfahren und genießen!

 

Autorin: Doreen Hantuschke, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Eine Kräuterspirale für den Garten

Ein spiralförmiges Kräuterbeet ist ein Hingucker und eine Bereicherung für jeden Garten. Ein nicht ganzeinfaches Projekt, das sich aber lohnt, nicht nur für uns Menschen sondern auch für die Insektenwelt. Wir haben im Umweltbüro Lichtenberg in diesem Jahr unsere Kräuterspirale erneuert und möchten Ihnen erläutern, wie wir das gemacht haben. Vielleicht möchten Sie es uns nachtun!?!?

 

Autorin: Julia Bensch, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Dinkel oder Weizen – Was hat mehr Gluten?

Neben der Naturschutz- und Umweltbildungsarbeit, dem Arten- und Biotopschutz und dem Storchencafé betreiben wir vom Verein Naturschutz Berlin-Malchow auch einen Hofladen, in dem u. a. selbst hergestellte Produkte angeboten werden. Im Laden konnten wir die Erfahrung machen, dass ein wahrscheinlich weit verbreitetes Vorurteil besteht: Dinkel hätte weniger Gluten als Weizen und sei deswegen gesünder. Aber ist das wirklich so?

 

Autorin: Janine Kapke, Naturschutz Berlin-Malchow

Weiterlesen...

Niststätten reinigen - wann, wie und warum überhaupt?

Alle Vögel sind schon da – aber nicht alle finden einen geeigneten Brutplatz in ihrer Umgebung, deshalb sind Niststätten oder Vogelhäuser gerade im urbanen Raum zu einer überlebenswichtigen Hilfsmaßnahme geworden. Sind im späten Sommer alle Bewohner wieder ausgezogen, gilt es die Brutstätten zu reinigen. Doch wann genau ist der richtige Zeitpunkt, wie geht man am besten dabei vor und warum ist es sinnvoll?

 

Autorin: Christin Klieme, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Der blinde Fleck

Die letzten zwei Sommer waren extrem heiß und haben neue Hitzerekorde aufgestellt, was zum steigenden Verkauf von Ventilatoren und Klimaanlagen führte. Klimaanlagen begegnen uns überall, ob im Einkaufszentrum, in Bussen und Bahnen, im Supermarkt und in letzter Zeit auch vermehrt in privaten Haushalten. Jedes Auto besitzt heute eine integrierte Klimaanlage. Ganz normal mittlerweile, aber was daran ist schlecht für das Klima?

 

Autorin: Julia Bensch, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Schmetterlinge beobachten

In Zeiten von CORONA ist es nicht erlaubt, sich in größeren Gruppen mit Freunden und Verwandten zu treffen. Anfang Mai stehen uns einige Feiertage bevor, zusätzliche freie Zeit, die in normalen Jahren gern genutzt wird, um Menschen die einem nahe stehen zu besuchen. Was tun mit der freien Zeit? Wir möchten Sie einladen selbst die Natur zu erkunden und zu beobachten!

 

Autorin: Doreen Hantuschke, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Vom Feldhasen zum Stadthasen

Seit Jahren steigt das Vorkommen von Feldhasen in Berlin an, vor allem in Lichtenberg. Wissenschaftler versuchen zu ergründen, warum es ein Tier, das eigentlich weite, offene Flächen bevorzugt, in die Stadt zieht.

 

Autorin: Julia Bensch, Umweltbüro Lichtenberg

Weiterlesen...

Impressum

Umweltbüro Lichtenberg
Passower Straße 35
13057 Berlin
Tel:  030-92 90 18 66


Beiträge auch in unserem Onlinemagazin „UmweltBewusst“ unter:

www.umweltbuero-lichtenberg.de/umweltbewusst.html


Präsenzzeiten:
Dienstag:          9 - 12 Uhr
Mittwoch:        14 - 18 Uhr
Donnerstag:    12 - 16 Uhr
und gern auch nach Vereinbarung


Ansprechpartner vor Ort:

Doreen Hantuschke
Julia Bensch
Christin Klieme

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Das Umweltbüro Lichtenberg wird gefördert durch das Bezirksamt Lichtenberg.


Haftungshinweis:

Die in unseren Seiten enthaltenen Links zu anderen Internetseiten sind grundsätzlich als Hinweise auf das Angebot Dritter zu verstehen; sie dienen lediglich der Information und der Darstellung von Zusammenhängen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links; für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Alle Rechte vorbehalten:
Die Urheberrechte dieser Internetseite liegen vollständig beim Umweltbüro Lichtenberg.

 

Datenschutzerklärung

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok